Gartengestaltung

Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten ist:

Zeit, Zuwendung und Raum

Dieter Kienast, Gartenarchitekt



Erstberatung

Ich komme zu Ihnen in den Garten, sehe mir Boden, Lichtverhältnisse, Wind, Lage des Hauses, Bestand an Pflanzen usw. an. Ich möchte Sie ein wenig kennen lernen, da der Garten Ihrem Lebensgefühl entsprechen und Ihren jetzigen sowie vorhersehbaren zukünftigen Bedürfnissen angepasst sein soll. Wenn sie schon eine Skizze von Ihrem Grundstück samt Haus mit Maßangaben haben, vereinfacht das die Arbeit. Wir besprechen Ihre Wünsche und Vorstellungen, sowie die weitere gemeinsame Vorgehensweise und anfallende Kosten.

Plan

Haben Sie keinen Plan oder Skizze Ihres Gartens, ist dies aber für die von Ihnen gewünschten Arbeiten erforderlich, wird ihr Garten von uns vermessen. Die Verrechnung erfolgt je nach anfallender Arbeitszeit zu den aktuellen Stundensätzen.

  • Planskizze
  • Gartenplan
  • Detailplan
  • Perspektivzeichnung
  • Bepflanzungsplan

…werden nach ihren Wünschen gefertigt, und nach anfallendem Aufwand verrechnet. Es erfolgt bei entsprechendem Auftrag eine spätere Gutschrift der Planungskosten.

Pflanzenliste

Nach Fertigstellung des Gartens erhalten Sie eine detaillierte Liste mit allen verwendeten Pflanzen.

Pflegeanleitung

Eine einfache Pflegeanleitung erhalten Sie für jene Gartenelemente die wir für Sie errichten. Wenn sie eine detaillierte Anleitung für jede einzelne Pflanze haben möchten, erstellen wir Ihnen gerne einen eigenen Pflegeplan.

Mauern geben dem Garten Struktur und Form. Oft sind sie notwendig um das Gelände zu Terrassieren oder den Garten in Räume zu gliedern.
Eine Vielzahl von Materialien steht zur Verfügung:

  • Natursteinmauern
  • Steingabionen
  • Klinkermauern
  • Betonformsteine und Betonelemente
  • Sichtbetonmauerwerk

Natursteinmauern liegen weiter im Trend. Es gibt hier erhebliche Unterschiede im Material und in der Art der Verarbeitung.

  • Trockenmauern sind Natursteinmauern die ohne Beton (trocken) errichtet werden. Sie haben allerdings einen Unterbau, eine Drainage und sind aufwändig in der Errichtung
  • Natursteinmauern können aber auch klassisch mit Mörtel vermauert werden.
  • Steinschlichtungen sind einfach errichtete Mauern die meistens keinen Unterbau haben und nur mit Erde hinterfüllt werden. Diese können auch gut bepflanzt werden.

Wege sind im Garten ein wichtiges Gestaltungselement. Sie führen den Blick, und geben dem Garten Raum. Ein Sitzplatz im Schatten und einer in der Sonne verbessern die Nutzbarkeit des Gartens. Je nach Tages- und Jahreszeit.
Bei der Auswahl des Materials für den Weg kommt es sehr auf die Art der Benutzung an.

  • Weg mit Rindenmulch
  • Kiesweg
  • Weg mit wassergebundener Decke
  • Trittplattenweg
  • Gepflasterter Weg
  • Plattenweg

Holzterrassen

Holzterrassen sind nach wie vor im Trend. Wir verarbeiten am liebsten Holz von österreichischen Sägewerken. z.B. Lärche und Eiche. Eine gut durchdachte Unterkonstruktion ist für uns selbstverständlich, da es die Haltbarkeit wesentlich erhöht.

Zierteiche

Der Unterschied von Schwimmteichen und Naturpools zu Zierteichen und Fischteichen ist riesig.

Fischteiche sind eigentlich Unterwassergehege. Wie auch bei Hasen und Hühnern muss regelmäßig ausgemistet werden. Bei Fischteichen werden deshalb Filteranlagen eingebaut. Ich höre immer wieder von Kunden - „Die Goldfische die halten das eh auch ohne Filter aus.“ Mag sein. Man kann wahrscheinlich auch Hühner in einem Verschlag halten und nur ein Mal im Jahr ausmisten. Tierquälerei ist es trotzdem. Vor allem bei der Besatzdichte, die in den meisten kleinen Goldfischteichen herrscht.

Wir liefern gerne passende Filteranlagen für ihren Fischteich, und wenn wir einen Teich bauen, dann wird er so angelegt, dass er auch einfach gereinigt werden kann.

Zierteiche für Seerosen und andere schöne Sumpf- und Wasserpflanzen bauen wir natürlich auch. Was ihnen klar sein sollte ist, dass Seerosen eigentlich sehr viele Nährstoffe brauchen. Es ist schon bei der Planung zu berücksichtigen wie der Teich aussehen sollte, und wieviel Freizeit sie in die Pflege des Teiches investieren möchten.

Lotosbecken sind mit anderen Gartenteichen überhaupt nicht zu vergleichen. Lotos wächst eigentlich am besten in Mistlacke, wenn der Salzgehalt nicht zu hoch ist. Dann blüht er auch schön. Wenn das Becken richtig gebaut ist, kann der Lotos auch bei uns im Freien überwintern.

Bewässerung

Eine automatische Bewässerungsanlage hat viele Vorteile.

  • Sie geht mit Wasser sparsam um, da die Pflanzen nur so viel bekommen wie sie wirklich brauchen.
  • Die Pflanzen wachsen optimal, da sie gleichmäßig versorgt werden.
  • Sie können beruhigt in den Urlaub fahren, und Ihre Freizeit genießen.
  • Sie brauchen keine Schläuche mehr schleppen und Regner umstellen.

Da ich als Gärtner weiß wie groß Ihre Bäume und Sträucher wachsen werden, plane ich die Anlage natürlich so, dass sie auch in vielen Jahren noch zuverlässig funktioniert.

Licht

Eine Gartenbeleuchtung macht den Garten nicht nur an lauen Abenden besser benutzbar. Sie erlaubt auch einen schönen Ausblick aus dem Wohnzimmer wenn es schon dunkel ist. Mit etwas Geschick und wenig Aufwand können hier schöne Effekte erzielt werden.

Bodenvorbereitung

Landpflanzen brauchen Wurzeln. z.B.: um Wasser und Nährstoffe aufzunehmen, um sich im Boden fest zu verankern, usw.
Je schneller und mehr Wurzelmasse eine frisch gesetzte Pflanze bilden kann, desto besser wächst sie. Sie ist weniger anfällig für Krankheiten, und kann sich anderen Umwelteinflüssen besser anpassen.
Aus diesem Grund ist die richtige Bodenvorbereitung im wahrsten Sinne des Wortes, die Grundlage einer gelungenen Bepflanzung.

Bäume
  • Bäume bilden das Gerüst des Gartens - Gärten ohne Bäume wirken meistens leer und öd.
  • Bäume halten den Wind ab.
  • Sie spenden Schatten.
  • Sie bieten Sichtschutz
  • Durch Verdunstung befeuchten sie die Luft, und kühlen sie gleichzeitig ab.
  • Sie sind Lebensraum für viele Tiere

Egal wie klein Ihr Garten ist - ein Baum hat immer Platz.

Sträucher & Hecken

Je nach verfügbarem Platz und gewünschtem Zweck ( Sichtschutz, Windschutz, Abgrenzung, Raumteiler,...)

Stauden
Egal ob...
  • Englische Mixed Borders oder Walled Gardens
  • Gartenteich
  • Sumpfbeet
  • Bauerngarten
  • Kräuterspirale
  • Alpengarten
  • Trockenmauer
  • Blumenwiese
  • Trockenrasen
  • ....

... überall sind Stauden die Hauptdarsteller!

Mit ihren Blüten von Jänner bis Dezember und Blättern in vielen Farben und Formen tragen sie viel zum Flair des Gartens bei.

Wir lieben Stauden und beraten sie gerne!

Rasen

Ob perfekt gepflegter "lebender Teppich" oder pflegeleichter Kräuterrasen liefern wir passend zu ihrem Garten den gewünschten Rasen. Fertigrasen ist sofort grün, und nach wenigen Wochen benutzbar. Wird der Rasen gesät, braucht es mehrere Monate Zeit und viel Pflege bis er dicht und fest ist.

Blumenwiese

Für Gartenbereiche die nicht ständig intensiv benutzt werden, bietet sich eine Blumenwiese als attraktive, pflegeleichte Möglichkeit der Gestaltung an.

nach oben