Gartenpost Juli


Lotosblumen | Am Teich | Im Garten | Aktuelles | Termine
Lychnis coronaria

Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.

Karl Foerster

Liebe Gartenfreunde,

Lotosblumen

Die Lotosblumen haben bei uns zu blühen begonnen. Wie vielleicht bekannt ist, sind Lotosblumen vor allem in Asien Symbol der Reinheit und Schönheit, was nicht überrascht. Die Blüten mancher Sorten sind riesig und wunderschön, aber auch Blätter und Samenstände sind sehr zierend. Wasser perlt von den Blättern ab, daher der bekannte Lotoseffekt.

Nelumbo nucifera - Lotosblume

Auch kulinarisch haben sie was zu bieten – wer mal Chinesisch oder Japanisch essen war kennt wahrscheinlich die hübschen Rhizomscheiben. Experimentierfreudig, wie wir sind, haben wir letztes Jahr ein paar Rhizomstücke verkocht, die beim Vermehren der Pflanze übrig waren. Nach der Ernte ist der Schlamm-Geruch sehr intensiv, was erste Zweifel in uns geweckt hat. Mit viel Sojasauce ist aber alles hinzubekommen – und schmeckt nach viel Sojasauce.

Azurjungfer am Lotosblatt

Lotosblumen gehören zu den wenigen Wasserpflanzen in unserer Gärtnerei, die nicht in den Schwimmteich gehören. Sie sind richtige „Drecklacken-Pflanzen“, lieben es also nährstoffreich und schlammig. Wenn es ihnen gefällt, sind sie außerdem nicht mehr zu bremsen.

Es empfiehlt sich sie in Schalen, Trögen oder eigenen Becken zu ziehen. Das Rhizom darf nicht frieren. Sitzt es in Becken mehr als 40 cm unter Wasser, kann ihm nichts passieren.

Wir haben mittelhohe und hohe Sorten in rosa und gelb anzubieten.
Eine detaillierte Pflegeanleitung findest du hier.

Ranunculus lingua - Zungenblatt-Hahnenfuß

Am Teich

Endlich ist Badewetter!
Verblühtes und gelbe Blätter können jetzt bei den Wasserpflanzen und Seerosen entfernt werden, die letzte Dosis Dünger soll in den Teich. Wenn die Unterwasserpflanzen die Wasseroberfläche erreicht haben, kannst du sie kurz über dem Substrat abschneiden, damit beim neuerlichen Austrieb dem Wasser Nährstoffe entzogen werden.

Die Filter der Naturpools sollen jetzt einmal gespült werden.

Mit ein wenig Muße können jetzt Libellen-Larven beim Schlüpfen auf den Röhrichtpflanzen beobachtet werden.

Wenn der Seerosenblattkäfer die Blätter zu stark zerfressen hat, einfach alle Blätter entfernen. Die neu ausgetriebenen sind dann meistens wieder schön.

Seerose 'Sunny Pink'

Im Garten

Viel Sonne ist für die meisten Pflanzen Stress. Viel Sonne und wenig Wasser ist für die Pflanzen sehr viel Stress. Gestresste Pflanzen sind anfälliger für Schädlinge und Krankheiten.
Bei diesen Temperaturen bitte gut gießen, und eventuell auch einmal mit dem Setzschauferl nachprüfen, wie weit das Wasser in den Boden eingedrungen ist.
Wenn du im Frühling nicht dazu gekommen bist, deine Bewässerungsanlage zu überprüfen, machen wir das auch jetzt noch gerne für dich.

Wenn du übrigens etwas Lavendel für Lavendel-Sackerl oder Duft-Sträußchen ernten willst, ist jetzt, wenn er voll aufgeblüht ist, ein guter Zeitpunkt.

Aktuelles

Zeit für die Sommerblüher! Die Taglilien blühen nun nach und nach, Aconogonon 'Johanniswolke' ist derzeit besonders schön.
In der Wasserpflanzen-Gärtnerei beginnen jetzt auch die Blutweideriche zu blühen, sowie der Zungen-Hahnenfuß (Ranunculus lingua), die Glocken-Primeln (Primula florindae), Mädesüß und Stauden-Clematis. Wasserdost (Eupatorium) und die feuerrote Kardinals-Lobelie sind knospig... und vieles mehr. Es tut sich was!

Liebe sommerliche Grüße,

Claudia & Barbara Tögel

Filipendula ulmaria 'Variegata'

Termine

10.-12.7. Taglilienfest in der Gärtnerei Oberleitner in Ornding bei Pöchlarn
31.7. Arche Noah Schaugarten: "Contemporary Nature"
9.8. Arche Noah Raritäten-Kochtag: "Paradeiservielfalt"

... da bleibt viel Zeit, den Garten daheim zu genießen!


Impressum

claudia tögel - GÄRTEN & TEICHE
Winterzeile 38
2245 Velm-Götzendorf
+43 (0) 25 38 / 87 703
office@garten-toegel.at
www.garten-toegel.at

Urheberrecht 2015 claudia tögel - GÄRTEN & TEICHE

nach oben